titelbildblog 1140x855 - Nachhaltig Abschminken - Zero Waste DIY
DIY

Nachhaltig Abschminken – Zero Waste DIY

Schon seit längerem beschäftige ich mich zu dem Thema ‚Nachhaltig Leben‘. Dazu gehört für mich zum Beispiel auch das Vermeiden von Müll. 2018 möchte ich versuchen mehr darauf zu achten, welche Dinge ich in meinem Alltag durch nachhaltige Alternativen ersetzen kann. Eines meiner ersten Projekte hierzu ist das Abschminken:  Es entstanden 4 tollen DIYs für euch, die  ihr schnell und einfach Zuhause nachmachen könnt (Die Anleitung als Video findet ihr unten im Beitrag).

A B S C H M I N K P A D S:

pads block 300x225 - Nachhaltig Abschminken - Zero Waste DIY

Die selbstgenähten Abschminkpads kann man ganz einfach waschen und wieder verwenden! Einfach im Bad in einem Wäschenetz sammelm.
Ich verwende zum abschminken Pads bestehend aus 1 Lage Frottee 1 Lage Jersey. Für das Gesichtswasser habe ich doppelte Jersey Kreise (Durchmesser 10cm) übereinander gelegt und zusammen genäht.
Hier eignen sich hervorragend alte T-Shirts und Handtücher.

 

M A K E U P   R E M O V E R 1 :

makeup1blog 300x225 - Nachhaltig Abschminken - Zero Waste DIY

2-3 EL Kokosöl
in einer Tasse heißem Wasser auflösen.
1 spritzer sanftes Waschgel (hier: Wileda Baby Waschgel),
1 spritzer Calendulaöl (hier ebenfalls Wileda) dazu geben.
Pads einweichen – überschüssigen Sud entfernen – In Dose oder Wetbag aufbewahren.

 

M A K E U P   R E M O V E R 2:

makeup2blog 300x250 - Nachhaltig Abschminken - Zero Waste DIY

2 Teile Olivenöl 1 Teil Wasser in ein Fläschchen geben.
Vor gebrauch gut schütteln, damit sich die Komponenten gut vermischen.

 

G E S I C H T S W A S S E R:

gesichtswasser blog 246x300 - Nachhaltig Abschminken - Zero Waste DIY

Das Gesichtswasser ist perfekt für normale bis leicht trockene Haut.
3 EL losen grünen Tee (oder 2 Teebeutel) mit dem Saft einer halben Zitrone aufgießen.
Nach dem abkühlen in eine Flasche absieben.
Der grüne Tee ist antioxidativ und wirkt antibakteriell.

Ich hoffe dieses Projekt hat euch gefallen und ihr probiert es selbst einmal aus.
Viel Spaß beim nachmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Google Analytics deaktivieren

Schließen