Autumn Season Blog Banner 1 - Achtsamkeit mit Affirmationskarten
Achtsamkeit

Achtsamkeit mit Affirmationskarten

 „IN DIESEM JAHR MÖCHTE ICH DEN ALLTAG ACHTSAMER GESTALTEN“  

Hat einer deiner Neujahrsvorsätze sich so angehört? Das freut mich für dich. Denn mit einem bewussten Alltag kann man viele Momente ganz wunderbar und stressfreier genießen. Das Problem am Alltag ist jedoch, dass er von Routinen und Verpflichtungen geprägt ist. Ganz nach dem Motto ‘Erst die Arbeit, dann das Vergnügen‘, wird das achtsame Leben als ‘Vergnügen‘ auf der Prioritätenliste schnell mal nach unten verschoben oder sogar ganz vergessen. Neue Routinen aufzubauen benötigt nicht selten eine oftmalige Erinnerung. Denn erst durch das Widerholen neuer Verhaltensmuster verinnerlichen wir auch die neuartige Lebensweise. Wer also achtsamer im Alltag leben möchte, muss sich womöglich immer wieder daran erinnern achtsam zu sein.

DSC00892 1024x683 - Achtsamkeit mit Affirmationskarten

 AFFIRMATIONSKATEN

Was ist eine Affirmation?

„Die Affirmation (…) ist eine wertende Eigenschaft für prozedurale, kognitive oder logische Entitäten, die mit Bejahung, Zustimmung, positiver Wertung oder Zuordnung beschrieben werden kann.“ (Quelle -> hier)

Eine Affirmation ist also ein verbalisierter, positiver Zuspruch, dem du dir selbst (oder jemand anderem) geben kannst, um dich in deinem Selbstwert zu unterstützen und dir ein gutes Gefühl mit auf dem Weg zu geben.

Die Sprüche kann man sich selbst ausdenken, oder im Internet finden. Für mich als Bullet-Jornal Gestalterin sind Affirmationen als Monatsmottos oder Motivationssprüche auch Gegenstand von kleinen Lettering-projekten. Darüber hinaus kann man sich auch z.B. Karten kaufen oder selber mit den Lieblingssprüchen gestalten

DSC00812 e1578778660524 926x1024 - Achtsamkeit mit Affirmationskarten

Wie verwende ich Affirmationskarten?

Kleine Karten, auf denen diese Affirmationen stehen, kann man auf viele verschiedene Weisen verwenden, um sich täglich selbst positiv zu bestärken oder negative Gefühle zu überwinden.

  1. Ziehe jeden Morgen/ an einem schlechten Tag/ wenn du dich danach fühlst eine Karte und nehme sie mit durch den Tag. Die Affirmation begleitet dich so und kann in stressigen Momenten als Reminder herausgenommen und erneut durchgelesen werden.
  2. Befestige deine liebsten Affirmationen an deinem Badezimmerspiegel und lies sie dir laut vor wenn du sie erblickst. Neurologen haben nämlich herausgefunden, dass positive Sprache einen positiven Effekt auf unsere Psyche hat. Durch wiederholend wohltuende Worte kann man sozusagen im eigenen Gehirn die Grundeinstellung positiver kalibrieren (Quelle: https://blick-heben.com/good/positives-sprechen-worte/).
  3. Fotografiere deine (derzeit) liebste Affirmationskarte und nutze den Spruch als Bildschirmschoner auf deinem Handy oder PC.
  4. Verschenke Affirmationskarten, um Menschen in deinem Umfeld eine Freude zu machen, sie zu motivieren und sie zu bestärken.
DSC00880 1 1024x683 - Achtsamkeit mit Affirmationskarten

Woher bekomme ich Affirmationskarten?

Die Achtsamkeitsübung sich mit Affirmationskarten täglich positive Glaubenssätze an die Hand zu geben kommt aus den USA, daher hat es längere Zeit gedauert, dass auch deutschsprachige Affirmationen ihren Weg in unsere Leben gefunden haben. Tatsächlich gibt es in gut sortierten Buchhhandlungen welche, oder man kann sich welche online herunterladen.

Unbezahlte Werbung: Die wunderschönen Karten, die ich verwende sind von Inga @zero_wasteimkopf designed, die viele vor allem von ihrem Instagram Profil @zero_waste_deutschland  kennen. Auf ihrer Homepage (<- Link) könnt ihr die Karten mit und ohne Sprüche, sowie im Paket, kaufen und herunterladen. Mit dem Code: apollolena4zwik bekommt ihr 20% Rabatt.  Ich habe mir meine liebsten Sprüche nun ausgedruckt und aufgehängt und nutze die bereits gestalteten Hintergründe für eigene Glaubenssätze und Affirmationen. Wer absolut frei arbeiten will, kann sich seine Karten mit Aquarellfarben, Buntstiften oder Stempeln nach Herzenslust selbst gestalten.

DSC00853 scaled e1578774658278 1024x701 - Achtsamkeit mit Affirmationskarten

ECO-AFFIRMATIONS

Warum jetzt auch noch Öko-Affirmationen?

Ganz einfach – all diese wichtigen und richtigen Sprüche, die auf den #fridaysf4future Demonstrationen gezeigt wurden haben für viele einen Weltuntergangscharme verströmt und Druck aufgebaut. Doch damit dieser Druck zu einem Handlungsimpuls wird und nicht demotivierend wirkt, ist es bei Zeiten ratsam auch die eigenen Klima-Glaubenssätze positiv zu bestärken, um Lust zum Handeln und nicht pure Klimaangst zu schaffen. Da ich die Macht der Sprache ja bereits kurz angeschnitten habe, wollte ich nun auch ein paar positive Affirmationen formulieren, die den Menschen, die sich für Nachhaltigkeit interessieren Mut machen, dabei zu bleiben und weiter zu machen, da es sich lohnt!!

„Alte Wege öffnen nie neue Türen“

 „Du bist nicht allein“

„Heute ist ein guter Tag zum starten“

„Erlaube dir zu scheitern /zu straucheln“

„Du kannst!“

„Einfach mal machen, könnte ja gut werden“

„Wenn jemand zu die sagt, das geht nicht, denke daran: es sind seine Grenzen, nicht deine“

sollte, könnte, würde, machen!“

„Es ist mal wieder an der Zeit für einen Mutausbruch“

„Lass mal an uns selbst glauben“

„Neue Wege entstehen beim gehen“

DSC00871 scaled e1578778163740 1024x495 - Achtsamkeit mit Affirmationskarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Google Analytics deaktivieren

Schließen